Sofortkontakt zur Kanzlei
Rechtsanwälte in Mayen und Andernach Ihre Fachanwälte vor Ort

Verkehrsunfall - Anwalt einschalten?

DR. GROBER JENTZSCH SCHRAMM RECHTSANWÄLTE
Es hat geknallt? Wir unterstützen beim Verkehrsunfall
 

Rechtsanwälte für Verkehrsunfallregulierung in Mayen und Andernach: Ihre Partner für schnelle Hilfe und kompetente Unterstützung.

Nach einem Verkehrsunfall, sei es mit dem Auto, Motorrad, einem Fahrradfahrer oder Fußgänger, haben Geschädigte verschiedene Ansprüche. Häufig unterschätzt, können die Konsequenzen eines Unfalls von erheblichem Ausmaß sein. Ein einziger Moment kann zu Schäden, Verletzungen und rechtlichen Komplikationen führen. In der Abwicklung des Unfalls können Geschädigte beispielsweise Schadensersatz und Schmerzensgeld gegen den Unfallgegner oder dessen Versicherung geltend machen, vor allem dann, wenn sie verletzt wurden.

In Mayen und Andernach sind unsere Rechtsanwälte spezialisiert auf die Regulierung von Verkehrsunfällen. Mit unserer engagierten Unterstützung setzen wir uns fair, kompetent und effektiv für Ihre Interessen ein – für eine gerechte Entschädigung und rechtliche Klarheit.

Wann sollten Sie nach einem Verkehrsunfall einen Anwalt einschalten?

Häufig suchen Betroffene nach einem Verkehrsunfall erst dann einen Anwalt auf, wenn es Schwierigkeiten bei der Schadensregulierung gibt. In solchen Fällen gelingt es auch spezialisierten Fachanwälten oft nur noch, den Schaden zu minimieren. Eine frühzeitige Beratung durch einen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht hingegen kann potenzielle Nachteile von vornherein verhindern.

IN EINEN UNFALL VERWICKELT?

Zeitnah handeln!

Wenn Sie in einen Verkehrsunfall verwickelt wurden, ist schnelles Handeln entscheidend. Jede Minute zählt, um Ihre Rechte zu schützen und mögliche Konsequenzen zu minimieren. Vertrauen Sie auf unsere Erfahrung und Expertise, um unverzüglich die richtigen Schritte einzuleiten. Sichern Sie sich jetzt Unterstützung – Kontaktieren Sie uns sofort!

Jetzt kontaktieren!

Verkehrsunfall bewältigen: Unsere umfassenden Leistungen für Ihre rechtliche Verteidigung und Schadensregulierung.

  • Schadensanalyse und Beweissicherung

    Wir übernehmen die genaue Analyse des Unfallschadens und sichern relevante Beweise, um Ihre Position im Regulierungsprozess zu stärken.

  • Haftungsklärung und Versicherungskommunikation

    Wir kümmern uns um die Klärung der Haftungsfrage und übernehmen die Kommunikation mit den Versicherungen, um Ihre Interessen zu vertreten.

  • Fahrzeugreparatur und Ersatzwagen

    Wir organisieren die Reparatur Ihres Fahrzeugs und stellen Ihnen bei Bedarf ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung, um Ihre Mobilität sicherzustellen.

  • Personenschäden und Schmerzensgeldansprüche

    Für Verletzungen und Personenschäden setzen wir uns für Ihre Schmerzensgeldansprüche ein und sorgen für eine angemessene Entschädigung.

  • Gutachten und Beweismittelbeschaffung

    Wir holen Sachverständigengutachten ein und sammeln alle notwendigen Beweismittel, um die Unfallursache und Schuldfrage klar zu klären.

  • Rechtsberatung und Verhandlungen

    Mit unserer rechtlichen Expertise beraten wir Sie umfassend und führen Verhandlungen, um bestmögliche Konditionen für Ihre Schadensregulierung zu erzielen.

  • Gerichtliche Vertretung

    Bei Bedarf vertreten wir Ihre Interessen vor Gericht und setzen uns entschlossen für eine faire Schadensregulierung ein.

  • Wiedergewinnung der Fahrerlaubnis

    Falls Ihre Fahrerlaubnis aufgrund des Unfalls gefährdet ist, setzen wir uns für die Wiedergewinnung ein und unterstützen Sie bei allen erforderlichen Schritten, um Ihre Mobilität wiederherzustellen.

Fragen zur Verkehrsunfallregulierung? Wir sind für Sie da.

1
Kontakt aufnehmen

Verlieren Sie keine Zeit und kontaktieren Sie uns noch heute. Setzen Sie sich telefonisch oder per E-Mail mit uns in Verbindung.

2
Terminvereinbarung

Vereinbaren Sie schnell und unkompliziert einen Termin für eine persönliche Beratung.

3
Rechtsberatung

Unsere Rechtsanwälte prüfen Ihren Verkehrsunfall und beraten Sie gewissenhaft mit dem Blick auf eine schnelle und praktibale Lösung.

Leistungen unserer Anwälte für Verkehrsunfälle

Gerechtes Schmerzensgeld

Schmerzensgeld kann als Ausgleich für physische und psychische Unfallfolgen beantragt werden. Die Zahlung erfolgt durch die Kfz-Versicherung des Unfallverursachers und umfasst auch Reparaturkosten, Unfallgutachten und Anwaltskosten des Geschädigten. Es liegt in seiner Verantwortung nachzuweisen, ob und in welchem Ausmaß ein Schaden entstanden ist. Insbesondere bei geringfügigen Beschwerden wie Zerrungen, Verstauchungen oder einem Schleudertrauma kommt es oft zu Meinungsverschiedenheiten mit der Kfz-Versicherung des Unfallverursachers. Es existiert keine allgemeingültige Schmerzensgeldtabelle; Gerichte und Versicherungen orientieren sich an vorhandenen Urteilen.

Aus diesen Gründen ist eine frühzeitige anwaltliche Beratung hilfreich, um Ihre Ansprüche auf Schmerzensgeld erfolgreich durchzusetzen. Mit uns an Ihrer Seite steht Ihre Wiedergutmachung im Mittelpunkt, und wir setzen uns hartnäckig dafür ein, dass Sie die Unterstützung erhalten, die Sie verdienen.

Effiziente Schadensregulierung und Schadensersatz

Es ist wichtig zu beachten, dass Haftpflichtversicherungen des Unfallgegners im Rahmen des sogenannten "Schadensmanagements" vermeintlich schnelle Hilfe anbieten, aber oft daran interessiert sind, den Schadensersatzanspruch des Geschädigten zu minimieren. Häufig beauftragen sie eigene, nicht unabhängige Gutachter, was möglicherweise zu einer niedrigeren Bewertung Ihres Schadens führt. Das selbstbewusste Auftreten der gegnerischen Versicherung im Schadensmanagement zielt darauf ab, dass Sie auf ihre schnelle Zahlung vertrauen und keine weiteren Ansprüche mit Hilfe eines Anwalts geltend machen. Lassen Sie sich daher nicht einschüchtern und suchen Sie Unterstützung durch einen Anwalt, der Ihre Interessen verteidigt und Ihren Schaden vollständig durchsetzt. Mit uns an Ihrer Seite können Sie darauf vertrauen, dass Ihre Entschädigung mit Effizienz und Sachkenntnis geregelt wird, sodass Sie den Schadensfall hinter sich lassen können.

Fahrerflucht

Wenn Sie selbst Fahrerflucht begangen haben und anschließend erwischt wurden, deckt zwar Ihre Haftpflichtversicherung vorerst den Schaden für Dritte ab, verlangt jedoch später die Rückerstattung vom Fahrer. Dies gilt auch, wenn eine andere Person mit Ihrem Fahrzeug Fahrerflucht begangen hat. Auch in diesem Fall fordert die Versicherung später die Kosten vom Fahrer zurück. Dies bedeutet, dass die finanzielle Verantwortung letztendlich beim Fahrer liegt. Fahrerflucht kann zum Verlust des Versicherungsschutzes führen, da sie einen außerordentlichen Kündigungsgrund darstellt, und es können hohe Geldstrafen und Freiheitsstrafen drohen.

Wird der Unfallverursacher, der Fahrerfluch beging, nicht gefunden, müssen Sie womöglich den Schaden selbst bezahlen. Das gilt vor allem, wenn Sie keine Vollkaskoversicherung abgeschlossen haben. Nur diese zahlt auch bei einer unaufgeklärten Fahrerflucht den entstandenen Schaden. In jedem Fall gilt die Empfehlung, frühzeitig einen Fachanwalt für Verkehrsrecht aufzusuchen.

Verkehrsunfall im Ausland

Ein Verkehrsunfall im Ausland, sei es in Dänemark, Holland, Österreich oder Italien, stellt Betroffene vor besondere Herausforderungen, insbesondere wenn die Unfallgegner oder Fahrzeuge nicht ausreichend versichert sind. In solchen Fällen ist rechtliche Unterstützung von entscheidender Bedeutung, um Ansprüche auf Schadensersatz oder Schmerzensgeld durchzusetzen und nicht auf den Folgen eines unverschuldeten Unfalls "sitzenzubleiben".

Als Fachanwälte für Verkehrsrecht verfügen wir über spezielle Kenntnisse und Erfahrung, und bei Bedarf ziehen wir einen spezialisierten Rechtsanwalt vor Ort hinzu, um optimale Ergebnisse bei Unfällen im Ausland zu erzielen. Durch unsere Mitgliedschaft im DIRO Netzwerk haben wir enge Verbindungen mit Rechtsanwälten in ganz Europa.

Unfallabwicklung

Die Unfallabwicklung kann eine Herausforderung sein, erfordert jedoch bestimmte Schritte, um erfolgreich zu sein. Zunächst ist es ratsam, professionellen Rat einzuholen und nicht auf die Angebote der Gegenversicherung zu vertrauen. Ein erfahrener Gutachter sollte beauftragt werden, um ein zuverlässiges Dokument zu erstellen. Die Ermittlung des Sachschadens ist entscheidend, und das professionelle Unfallgutachten ist für die Geschädigten kostenlos, da die Kosten vom Unfallverursacher übernommen werden müssen. Nachdem das Gutachten erstellt wurde, kann der Unfallgeschädigte Schadensersatz von der gegnerischen Seite verlangen. Im Falle von Uneinigkeiten ist die Einbindung eines versierten Fachanwalts sinnvoll, dessen Kosten ebenfalls von der Versicherung getragen werden müssen. Abschließend werden die Kosten für den Anwalt und den Gutachter von der Gegenversicherung direkt an die entsprechenden Unternehmen übertragen.

Häufig gestellte Fragen zur Verkehrsunfallregulierung

Welche Schritte sollte ich nach einem Verkehrsunfall unternehmen?

Obwohl es grundsätzlich wichtig ist, den nachfolgenden Verkehr nach einem Verkehrsunfall nicht zu behindern, ist es entscheidend für die Haftungsfrage, die Endposition der Fahrzeuge zu kennen. Daher lautet die Empfehlung:

Bleiben Sie ruhig, steigen Sie aus und sichern Sie bei Bedarf die Unfallstelle mit einem Warndreieck ab. Sofern es keine Verletzten gibt – wobei die Versorgung von Verletzten oberste Priorität hat – weisen Sie den anderen Unfallbeteiligten darauf hin, dass er sein Fahrzeug vorerst nicht versetzen soll. Nutzen Sie Ihr Handy, um Fotos zu machen, und warten Sie auf die Polizei.

Wie setze ich meine Schadensersatzansprüche bei einem Verkehrsunfall durch?

Um Schadensersatz außergerichtlich zu fordern, können Sie ein Schreiben mit der Forderung erstellen und es an die gegnerische Partei oder deren Versicherung senden. Das Schreiben sollte das Schadensereignis und die entstandenen Schäden ausführlich beschreiben. Falls vorhanden, fügen Sie Nachweise wie Fotos, Zeugen- oder Polizeiberichte sowie Sachverständigengutachten hinzu. Setzen Sie eine angemessene Frist für die Zahlung des Schadensersatzes. Wenn die gegnerische Versicherung bereit ist zu zahlen, wird sie in der Regel eine vorbehaltlose Abfindungserklärung verlangen. Vor der Unterschrift ist eine Beratung durch einen Rechtsanwalt ratsam, da diese die Verzichtserklärung auf zukünftige Schadensersatzansprüche beinhaltet.

Was tun, wenn die gegnerische Versicherung meinen Anspruch ablehnt?

Geschädigte können den Unfallschaden selbst bei der gegnerischen Versicherung melden. Bei Nichtzahlung und einem Streitwert über 750 Euro besteht das Recht auf ein Sachverständigengutachten. Sollte die Versicherung dennoch nicht zahlen, ist es empfehlenswert, einen Verkehrsrechtsanwalt zu konsultieren. Bei berechtigten Ansprüchen sollte die Versicherung üblicherweise die Anwaltskosten übernehmen.

Kann ich einen Anwalt auch nachträglich einschalten, wenn der Unfall schon länger zurückliegt?

Ja, auch nachträglich können Sie unsere Unterstützung in Anspruch nehmen, um eventuelle Schadensersatzansprüche geltend zu machen oder Ihre rechtliche Position zu stärken. Wir empfehlen jedoch, direkt einen Rechtsanwalt zu konsultieren, um potenzielle Nachteile bereits im Vorhinein zu minimieren.

Wie hoch sind die Kosten für anwaltliche Hilfe bei der Verkehrsunfallregulierung?

Die Kosten richten sich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) und sind abhängig von der Höhe des Schadens. In vielen Fällen werden die Kosten jedoch von der gegnerischen Versicherung übernommen, insbesondere dann, wenn Sie nicht Unfallverursacher waren.

Sollte ich die Polizei rufen?

Unabhängig davon, wie klar der Unfallhergang schein mag, sollten Sie in jedem Fall die Polizei rufen! Nach dem Unfall mag es noch Einigkeit über den Unfallhergang geben, doch bei der Schadenanzeige an die Versicherung kann der Hergang plötzlich anders geschildert werden. Obwohl eine polizeiliche Aufnahme für die Versicherung nicht bindend ist, bieten Unfallanzeigen oft nützliche Informationen, die bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche hilfreich sein können.